ERP und WMS im Vergleich: Eine leicht zu verstehende Übersicht

Was Sie in diesem Blog erfahren

ERP vs WMS

Da sich die Unternehmenssoftware immer weiter entwickelt und verändert, ist die Auswahl der optimalen Tools nicht nur mehr als eine Entscheidung – sie ist eine strategische Aufgabe, die das Überleben eines Unternehmens sichern oder zerstören kann. Mit diesem Artikel tauchen wir ein in die Besonderheiten von ERP und WMS, wägen ihre jeweiligen Stärken und Schwächen ab und decken auf, wie jedes System auf einzigartige Weise dazu beiträgt, verschiedene Bereiche deines Unternehmens zu verbessern. Außerdem erfahren wir, wie sich diese Systeme in deine bestehenden Prozesse integrieren lassen, stellen Fallstudien erfolgreicher Implementierungen vor und geben praktische Tipps für die Auswahl des richtigen Systems für dein Business. 

ERP-Systeme verständlich erklärt

Definition und Überblick

Warenwirtschaftssysteme sind das Rückgrat eines jeden E-Commerce-Unternehmens. Sie bieten eine einheitliche Plattform, die verschiedene Geschäftsprozesse – von Finanzen und Personal bis hin zu Vertrieb und Supply Chain – zu einem kohärenten und effizienten Ganzen zusammenführt. ERP-Systeme sollen die Abläufe optimieren, die Datentransparenz verbessern und die Entscheidungsfindung im gesamten Unternehmen erleichtern.

Wesentliche Merkmale und Funktionen

ERP-Systeme bieten eine breite Palette von Funktionen. Unter anderem gehören folgende Funktionsbereiche zum Kern eines EPR:

  • Finanzmanagement zur Optimierung der Finanzvorgänge und der Berichterstattung.
  • Personalwesen, um die Verwaltung von Mitarbeiterdaten und Lohnabrechnung effizient zu gestalten.
  • Supply Chain Management, das Beschaffung, Bestand und Logistik integriert.
  • CRM-Funktionalitäten zur Verbesserung der Kundenbindung und der Verkaufsstrategien

Warehouse Management-Systeme einfach erklärt

Was ist ein WMS? 

WMS, oder ins Deutsche übersetzt, Lagerverwaltungssysteme, konzentrieren sich speziell auf die Optimierung der Lagerung, Bewegungen und Verwaltung von Waren in einem oder auch mehreren Lagern eines Unternehmens. Sie sind in der heutigen E-Commerce- und Einzelhandelsumgebung unverzichtbar, in denen eine effiziente Bestandsverwaltung und eine schnelle Auftragsabwicklung der Schlüssel zum Erfolg und einer der wichtigsten Faktoren für profitables Wachstum sind.

Kernfunktionen von WMS im Lagerbetrieb

Zu den Kernfunktionen eines WMS gehören unter anderem:

  • Bestandsmanagement: Genaue Verfolgung und Verortung der Waren im Lager.
  • Auftragsabwicklung: Optimierung der Kommissionier-, Verpackungs- und Versandprozesse.
  • Arbeitszeitmanagement: Effiziente Zuteilung und Auslastung der Mitarbeiter im Lager.
  • Berichte und Analysen: Einblicke in die Abläufe im Lager zur kontinuierlichen Verbesserung.

Vertiefung: Was sind die wichtigsten Unterschiede zwischen einem ERP und einem WMS?

Rolle und Funktionsweise

ERP-Systeme sind das Rückgrat der Unternehmenssteuerung und bieten eine breite Palette von Funktionen, die verschiedene Aspekte eines Unternehmens umfassen, von Finanzen und Personal bis hin zu Verkauf und Distribution. Im Gegensatz dazu sind WMS hochpräzise Tools, die sich auf die Optimierung aller Aspekte des Lagerbetriebs konzentrieren. Diese Systeme zeichnen sich besonders bei der Verwaltung komplizierter Details der Bestandskontrolle, der Auftragsabwicklung und der Lageroptimierung aus - Bereiche, in denen ERPs aufgrund ihres breiteren Fokus oft an ihre Grenzen stoßen.

Einsatz und Praxistauglichkeit

Wenn es um die Implementierung geht, ist der Einsatz eines modernen, cloudbasierten WMS in der Regel weniger komplex und zeitaufwändig als die Einrichtung eines umfassenden ERP-Systems. Moderne WMS-Lösungen, die mit einem Verständnis für die Besonderheiten der Arbeitsabläufe im Lager entwickelt wurden, lassen sich leicht in bestehende Abläufe integrieren und konzentrieren sich in erster Linie auf die Optimierung und Weiterentwicklung von Lageraktivitäten wie Inventur, Picking und Sendungsverfolgung.

WMS in der Lagerverwaltung im Detail

Maßgeschneiderte Funktionalitäten

WMS zeichnen sich dadurch aus, dass sie den unterschiedlichen Anforderungen von Lagerbetrieben gerecht werden. Sie bieten fortschrittliche Funktionen wie Bestandsübersicht in Echtzeit, optimierte Kommissionierrouten und Automatisierung beim Sortieren und Lagern von Waren oder spezielle Picking-Strategien wie bspw. FEFO. Diese Funktionen sind in ERP-Systemen, die einen breiteren, aber weniger detaillierten Ansatz für die Bestandsverwaltung haben, oft nicht so weit entwickelt oder gar nicht vorhanden.

Höhere Effizienz und Präzision

Die besonderen Funktionen von WMS sorgen für eine höhere operative Effizienz und Genauigkeit. Durch die Verringerung von Fehlern bei der Bestandsverfolgung und Auftragsabwicklung wirkt sich das WMS direkt auf die Kundenzufriedenheit aus und hilft, die Betriebskosten durch optimierte Flächennutzung und Ressourcenmanagement zu senken.

Das Zusammenspiel von WMS und ERP für bessere Abläufe

Die Stärke der Integration

Die Integration von WMS mit ERP-Systemen schafft ein leistungsstarkes Ökosystem, das die Stärken beider Lösungen nutzbar macht. Diese Synergie ermöglicht einen nahtlosen Datenaustausch und eine ganzheitliche Prozessoptimierung, die einen effizienten Informationsfluss vom Lager in die gesamte Unternehmensführung gewährleistet.

Außerdem wird eine bessere Entscheidungsfindung möglich, da lagerspezifische Erkenntnisse in die Gesamtstrategie integriert werden. Das Ergebnis ist eine intelligentere Bestandsverwaltung, präzisere Auftragsabwicklung und eine effizientere Ressourcenzuweisung. Letztendlich werden dadurch die gesamte Unternehmensleistung und Kundenzufriedenheit verbessert.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ERP-Systeme zwar einen wichtigen Rahmen für die gesamte Unternehmensführung bilden, WMS-Tools jedoch die speziellen Funktionen bieten, die für die besonderen Herausforderungen der Lagerverwaltung erforderlich sind. Um die Geschäftsabläufe zu optimieren und sowohl in der Lager- als auch in der allgemeinen Unternehmensführung Spitzenleistungen zu erzielen, ist es wichtig, die Stärken beider Systeme optimal zu nutzen.

FAQ: ERP und WMS für dein Unternehmen verstehen

  • Was ist für mein Unternehmen besser geeignet: ERP oder WMS?

Die Entscheidung hängt vom operativen Schwerpunkt deines Unternehmens ab. Wenn dein Unternehmen mehrere Funktionen umfasst (z. B. Finanzen, Personal, Vertrieb) und du einen integrierten Überblick brauchst, ist ein ERP-System ideal. Es fungiert als zentrale Drehscheibe für verschiedene Geschäftsprozesse. Wenn deine Hauptaufgabe jedoch die Verwaltung von Lageraktivitäten wie Bestandskontrolle, Auftragsabwicklung und Versand ist, bietet ein WMS spezielle Werkzeuge für diese Aufgaben. Es geht darum, ein System zu wählen, das auf deine wichtigsten Betriebsbereiche abgestimmt ist.

  • Wie entscheide ich, welches System für mein Unternehmen am besten geeignet ist: ERP oder WMS?

Beginne damit, deine Geschäftsprozesse zu erfassen und die wichtigsten Problembereiche zu identifizieren. Wenn die meisten davon im Lager zu finden sind (z. B. ungenaue Bestände, ineffiziente Kommissionierung), wäre ein WMS sinnvoller. Wenn du jedoch mit allgemeineren Problemen wie Ressourcenplanung, Finanzmanagement oder Kundenbeziehungsmanagement zu kämpfen hast, könnte ein ERP-System die richtige Lösung sein. Berücksichtige bei deiner Entscheidung auch zukünftige Geschäftsanforderungen und die Skalierbarkeit.

  • Können ERP- und WMS-Systeme effektiv integriert werden?

Ja, die Integration von ERP und WMS kann die Lücke zwischen dem Lagerbetrieb und den allgemeinen Geschäftsfunktionen schließen. Diese Integration ermöglicht einen nahtlosen Datenfluss und stellt sicher, dass Informationen wie Lagerbestände, Auftragsstatus und Finanzdaten in allen Abteilungen einheitlich und aktuell sind. Dies führt zu einer besseren Koordination, verbesserter Entscheidungsfindung und betrieblicher Effizienz.

  • Was sind die wichtigsten Vorteile der Integration von WMS mit ERP?

Die Integration von WMS mit ERP bringt mehrere Vorteile mit sich:

✅ Bessere Transparenz: Echtzeitdaten aus dem WMS zu Beständen und Aufträgen werden in das ERP-System eingespeist und bieten einen integrierten Überblick über die Abläufe.
✅ Verbesserte Genauigkeit: Das Risiko von Datendiskrepanzen zwischen dem Lager und der Unternehmensführung wird verringert, was zu genaueren Prognosen und Planungen führt.
✅ Optimierte Abläufe: Prozesse wie Order-to-Cash sind effizienter, da der Informationsfluss zwischen dem Lager und anderen Abteilungen reibungslos funktioniert.
✅ Kosteneinsparungen: Die Integration kann zu einer Senkung der Betriebskosten führen, indem die Lagerbestände optimiert und die manuelle Dateneingabe reduziert werden.

  • Können auch kleine Unternehmen von WMS profitieren, oder ist es eher für große Unternehmen geeignet?

WMS sind nicht nur für große Unternehmen geeignet. Auch kleine und mittlere Unternehmen können von den Vorteilen profitieren, vor allem wenn sie expandieren. Moderne WMS-Lösungen sind skalierbar und bieten oft modulare Funktionen, so dass kleinere Unternehmen mit den grundlegenden Funktionen beginnen und bei Bedarf weitere hinzufügen können. Dies kann selbst in kleineren Betrieben zu mehr Effizienz, Genauigkeit und Kundenzufriedenheit führen.

💡 Wenn du ähnliche Bedenken hast, empfehlen wir dir, unseren Blogbeitrag zu lesen, in dem wir gängige Mythen über Lager entlarven, um einen besseren Einblick zu bekommen -> WMS-Mythen aufgeklärt: Die wahre Geschichte

 

PULPO WMS logo

Erlebe ein besseres WMS

Mit PULPO WMS kannst du deine Lagerprozesse schneller und einfacher als je zuvor steuern.

Robuste Konfigurationsmöglichkeiten
Kompatibel mit preiswerten Android-Geräten
Kurze Trainingszeiten für schnellen ROI
 
Follow Us

Lade die App herunter:

PULPO WMS on Google play

Dein WMS Partner

DEMO ANSCHAUEN